Jeans Lexikon

Herstellung

Quarter Dip

Mit Quarter Dip wird eine Methode zur Färbung von Stoffen und Textilien bezeichnet. Allgemein werden durch Dip (englisch für Tauchen oder Tunken) behandelte Gewebe durch ein Tauchbad mit Farbe gezogen. Bei Quarter Dip kommen hier weniger Färbungsschritte zum Einsatz als bei herkömmlichen Färbungsmethoden. Das Ziel ist, einen möglichst hellen Farbton zu erzeugen.

Die so behandelten Jeans und Jeanswaren erkennt man auch an der durchgehend hellen Färbung auf der Oberfläche.

McJeans verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Einverstanden