Jeans Lexikon

Herstellung

Bandana

Der Begriff Bandana kommt vom indischen bandhana, was so viel wie binden bedeutet. In der Modewelt sind das quadratisch genähte Tücher, die meist als Kopftuch getragen am Hinterkopf zusammengebunden werden. Auch als Halstuch oder am Handgelenk findet man Bandanas.

Als Modetrend finden die Tücher aber auch Verwendung bei der Gestaltung von Jeans. Hier wird das Bandana entweder ganz oder nur teilweise in die Stoffoberfläche eingenäht. Auch das nachträgliche Anbinden der bunten Tücher, z.B. an den Gürtelschlaufen, ist eine Möglichkeit zur Verwendung von Bandanas bei Jeans.

McJeans verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Einverstanden