Herstellung

Atlasbindung / Satinbindung

Die Atlasbindung oder Satinbindung gehört neben der Leinwand- und Körperbindung zu den drei Grundbindungen der Webtechnik. Die Bindungspunkte der eingespannten Garne sind bei diesem Verfahren ohne Berührungspunkte gleichmässig verteilt.

So hergestellte Gewebe haben unterschiedliche Warenseiten, ein gleichmässiges Stoffbild und glänzende Oberflächen. Die Stoffe sind besonders geschmeidig und schön, aber wenig strapazierbar. Da bei der Atlasbindung meist Garne aus Satin verwendet werden, spricht man bei diesem Webverfahren auch von Satinbindung.

McJeans verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Einverstanden