Jeans Lexikon

Herstellung

Elasthan

1937 in Deutschland erfunden, ist Elasthan wegen seiner positiven Eigenschaften ein sehr häufig verwendeter Faserstoff für die Bekleidungsindustrie. Stoffe mit einem Anteil dieses Materials sind besonders haltbar und elastisch. Ihre hohe Dehnbarkeit ermöglicht eine perfekte Passform und angenehmen Tragekomfort. Jeans mit Elasthan sitzen wie eine zweite Haut und bleiben länger in Form. Wegen ihrer hohen Elastizität wird das Material besonders häufig bei engen, körperbetonten Schnitten verwendet.

Bei der Herstellung von Stoffen für handelsübliche Jeans beträgt der Elasthananteil in der Regel zwei bis fünf Prozent. Mehr als zehn Prozent des Faserstoffes werden meist für die Herstellung von Jeansleggings verwendet.

Elasthan
McJeans verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen Einverstanden